10. Juli 2017

Synchrones Wachstum

 


Das konjunkturelle Umfeld ist weiterhin gut. Die synchrone Wachstumsbeschleunigung setzt sich fort. Die politischen Risiken im Euroland sind stark zurückgegangen. Vermutlich sind die politischen Risiken in den USA derzeit sogar höher als in Europa. Die geopolitischen Risiken sind überdurchschnittlich hoch. Der Zins- und Inflationsrückgang ist unserer Einschätzung nach temporär und hauptsächlich durch den rückläufigen Erdölpreis bedingt. Wir rechnen damit, dass die Inflationsraten und die Zinsen im zweiten Halbjahr wieder ansteigen werden.


Lesen Sie hier weiter